VfB testet in Zwickau, Testspieler spielt mit

Die Regionalligamannschaft des VfB Auerbach tritt am Mittwoch, Anstoß 17.30 Uhr, in Zwickau im Westsachsenstadion gegen den FSV Zwickau an.

Am Samstag spielt die Mannschaft 13 Uhr in Groitzsch – auf dem Kunstrasen – gegen die Oberligamannschaft von Internationale Leipzig. Mit dabei sein wird auch Björn Trinks. Björn Trinks ist 20 Jahre alt und aktuell Spieler seines Heimatvereins Meeraner SV. Er spielte in der Jugend für den CFC, im B-Jugendalter auch zwei Jahre für Schalke 04. Björn Trinks ist Mittelfeldspieler, dessen Spezialstrecke die Außenbahn ist.

U11: Hervorragender zweiter Platz in Freiberg

Die E-Jugend des VfB Auerbach hat am Sonntag beim Silberstadtpokal in Freiberg einen nie erwarteten zweiten Platz in einem stark besetzten überregionalen Hallenfußballturnier erreicht. Gespielt wurde das Turnier in der Altersklasse U11 (Jahrgang 2008). Ein Blick auf die Vorrundengruppe ließ schon auf das Niveau des Turniers deuten. Mit dem FC Erzgebirge Aue, VfL Pirna-Copitz, dem 1.FC Lok Leipzig und der Dresdner SC war diese die schwerere der beiden Vorrundengruppen. Doch mit Siegen über FC Erzgebirge Aue (2:0) und Pirna-Copitz (1:0) sowie dem Glück des Tüchtigen im Spiel gegen Lok Leipzig (1:1) war der Gruppensieg zum Greifen nahe. Doch der letzte Gruppengegner, der Dresdner SC, erwies sich als sehr kampfstark. Selbst der zweimalige Rückstand konnte am Ende in einen 4:3-Sieg umgewandelt werden. Damit war der Gruppensieg perfekt und das Finale erreicht. Ein sehr guter Teamgeist, hohes Tempo und ein unbändiger Siegeswille zeichnete das Team aus der Göltzschtalstadt aus.

In dem letzten Spiel des Turniers, dem Finale, war keine besondere Motivation nötig, denn der Gegen hieß Dynamo Dresden. Den Spielern um Kapitän Conner Flechsig (er wurde in die Turnierauswahl gewählt) gelang zur Hälfte des Spiels der 1:1-Ausgleich. Die technisch sehr gut ausgebildeten Dynamos fürchteten um den Sieg und übertrieben in der Folge die Härte. Das folgende 2:1 konnten die jungen VfB Spieler leider nicht mehr ausgleichen. So blieb am Ende ein nie für möglich gehaltenen zweiter Platz und zeigt, dass die kontinuierliche Nachwuchsarbeit gute Früchte trägt. “Ich freue mich umso mehr über diesen Erfolg, denn damit hat die Mannschaft den sehr guten dritten Platz beim eigenen Hallenturnier im Dezember bestätigt”, sagte VfB-Coach Jörg Möckel. Das Team hofft auch in den nächsten Hallenturnieren gute Fußball zu spielen und weitere Erfolge einzufahren.

Ab Sommer: Sven Köhler trainiert VfB-Regionalliga

Wie angekündigt, möchte der VfB Auerbach zur Neubesetzung der Trainerstelle für die neue Saison informieren. Ab 1. Juli wird Sven Köhler die Verantwortung als Trainer der ersten Mannschaft übernehmen. Beide Seiten freuen sich auf die bevorstehende Zusammenarbeit, die für die nächsten zwei Jahre vereinbart wurde und hoffen natürlich gemeinsam auf einen erfolgreichen Abschluss der Regionalliga-Saison 2017/18.

Gleichzeitig möchte sich der Verein auch an dieser Stelle noch einmal bei Michael Hiemisch für die Zusammenarbeit in den letzten dreieinhalb Spieljahren bedanken und wünscht ihm natürlich auch eine erfolgreiche Fortsetzung seiner Trainerkarriere.

VfB und Michael Hiemisch gehen im Sommer getrennte Wege

Der VfB Auerbach und Trainer Michael Hiemisch haben sich darauf verständigt, den zwischen ihnen geschlossenen und am 30.06.18 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Die Verständigung zu diesem Thema erfolgte mit beiderseitig hohem Respekt für gemeinsam erbrachte Leistungen in den zurückliegenden dreieinhalb Jahren. Der Verein bedankt sich bei Michael Hiemisch und wünscht ihm eine erfolgreiche Fortsetzung seiner Trainerkarriere. Gemeinsam wollen Verein und Trainer das aktuelle Ziel – Klassenerhalt Regionalliga – erreichen. Zur Neubesetzung der Stelle wird der VfB zeitnah informieren.