Effektive Gäste schlagen unglückliche Dritte

VfB Auerbach III – SV Morgenröthe-Rautenkranz 2:5 (1:2)

 

Die Serie von vier Siegen in vier Vergleichen mit dem SV Morgenröthe-Rautenkranz ist mit einer bitteren 2:5-Heimniederlage zu Ende gegangen. Der VfB Auerbach III verlor in der Kreisliga überaus unglücklich gegen clevere Gäste. Denn im Gegensatz zu den Gästen verpasste es der VfB, seine Chancen zu nutzen. Und so stand am Ende ein Verlierer auf dem Platz, der seine Chancen kläglich vergab, während der glückliche Sieger über seine Effektivität jubelte.

Bester Gäste-Spieler war der ehemalige Auerbacher Lukas Kain, der mit vier Treffern nicht zu halten war. Er spielte bei den schnellen Gegenzügen seine Schnelligkeitsvorteile gegen die langsamere VfB-Abwehr aus. Und vorn hatte der SV Glück, dass der VfB kein Zielwassen getrunken hatte. „Wenn du deine Chancen nicht machst, dann verlierst du eben“, sagte VfB-Coach René Bley. „Irgendwie ging heute alles immer knapp vorbei. Hingegen konnten die Gäste alles machen, was sie wollten, alles ging ins Tor.“

Doch die Niederlage beeindruckte Bley nicht viel. „Wir haken das Spiel ab und machen weiter.“ Und zwar schon am Samstag, 12.15 Uhr, auf dem Diesterwegsportplatz gegen Netzschkau.

 

Statistik

Tore: 0:1 Kain (18.), 1:1 Bley (26.), 1:2/1:3/1:4 Kain (37./65./78.), 1:5 Fickert (82.), 2:5 Schmidt (90.).

Auerbach: Löschner – Berger, Leßmann, Bley, Lippmann, Nowrotek (46. Uhlig), Menzel, Meyer, Schmidt, Stuckenbrock (80. Schädlich), Weede (80. Möckel).

Schiedsrichter: Gehring (Rempesgrün).

Zuschauer: 15