Josef Ctvrtnicek trifft zum Sieg zum Abschluss

VfB Auerbach – SV Babelsberg 1:0 (0:0)

Der VfB Auerbach hat sich mit einem 1:0-Heimsieg gegen den SV Babelsberg am letzten Spieltag der Fußball-Regionalliga den neunten Tabellenplatz gesichert. Am Samstagnachmittag fuhren die Auerbacher vor 540 Zuschauern einen insgesamten verdienten Heimerfolg ein. Das Tor des Tages erzielte ausgerechnet Josef Ctvtrnicek. Denn der tschechische Stürmer verlässt den Verein am Saisonende. Zusammen mit Felix Lietz, Vaclav Heger, Hans Christian Miertschink und Danny Wild wurde er vor dem Spiel verabschiedet.

Damit zeigt sich schon: Dem VfB Auerbach steht ein Umbruch an, gehören doch drei der fünf Abgänge zur Stammelf. Im letzten Spiel der Saison zeigten die Vogtländer einen guten Auftritt. Vor allem die erste Halbzeit dominierte der VfB, verpasste es aber, in Führung zu gehen. Marc-Philipp Zimmermann hatte die besten Auerbacher Chancen auf dem Fuß: Er verschoss erst einen Elfmeter (32.) und scheiterte kurz vor der Pause nochmals an Gäste-Keeper Gladrow (41.). „Wir waren in der ersten Halbzeit optisch überlegen“, sagte auch VfB-Coach Sven Köhler. „In der zweiten Halbzeit haben wir aber die spielerisch Stärke der Babelsberger gesehen.“ Denn die Gäste kamen besser ins Spiel und hatten einige gefährliche Aktionen. Das Tor machte dann aber der VfB: Nachdem zuvor Philipp Müller noch aus kurze Distanz den Ball nicht im Tor unterbrachte, köpfte Ctvtrnicek den nachfolgenden Eckball aus zehn Metern unbedrängt ins Netz.

„Die Mannschaft hat in dieser Saison unter unseren Bedingungen alles rausgeholt und sich für die Saison mit dem neunten Tabellenplatz belohnt. Jetzt wird es – wie jedes Jahr – schwer, das zu bestätigen“, sagte VfB-Coach Köhler.

Statistik

Tor: 1:0 Ctvrtnicek (83.).

Auerbach: Rosenkranz – Hoffmann (66. Ctvrtnicek), Müller, Sieber, Lietz/V – Tarczal (66. Heger) – Kadric, Schlosser/V, Seb. Schmidt – Stock, Zimmermann (85. Sauer).

Babelsberg: Gladrow – Rode, Mason (69. Danko), Rangelov/V, Man. Hoffmann, Nattermann, L. Koch, Montcheu, Abderrahmane (46. Salla), Wilton, Okada (46. Dombrova).

Schiedsrichter: Wartmann (Großvargula).

Zuschauer: 540.