Liga-Start für zweite und dritte Mannschaft

Jetzt geht es los! Für die beiden Herren-Mannschaften unterhalb des Aushängeschilds Regionalliga-Team beginnt am Wochenende der Liga-Alltag. Die Vorfreude auf die Vogtlandliga-Saison (zweite Mannschaft) und die Serie in der Kreisliga (dritte Mannschaft) ist groß. Am Samstag, 15 Uhr, geht es für beide zeitgleich los – jeweils mit einem Auswärtsspiel.

Die zweite Mannschaft hat dabei einen harten Brocken vor der Brust. Das Team reist zum SC Syrau an. „Syrau hat die Ambitionen, die Meisterschaft zu gewinnen“, weiß VfB-Coach Kevin Hampf. „Und es steht außer Frage, dass sie auch die Möglichkeiten und Spieler dazu haben.“ Damit ist klar: Die Gastgeber sind der Favorit. „Es ist ein schweres Spiel zum Start, aber auch ein schönes“, sagt Hampf. Sein Team fährt ohne Angst nach Syrau. Denn unabhängig davon, wie gut der Gegner besetzt ist, das Auerbacher Team blickt auf sich selbst. Kevin Hampf unterstreicht deshalb: “Wir wissen, was Syrau kann, aber wir wissen auch, was wir können.“

Der deutliche Erfolg im Pokal vor einer Woche gegen Liga-Konkurrent Werda (7:2) gibt Selbstbewusstsein. „Die Euphorie nach dem Werda-Spiel ist groß“, sagt der Coach. „Aber wir wissen: Wenn wir ein paar Prozente schleifen lassen, dann wird es schwer. Alle müssen daher ans Limit gehen, dann sind wir auf einem guten Weg. Dann wird es auch für Syrau schwer gegen uns.“ Denn schließlich fahre der VfB II nach Syrau, um zu gewinnen.

 

Die dritte Mannschaft hat nach den guten Auftritten im Pokal das Auswärtsspiel bei Teutonia Netzschkau vor der Brust. Auch dort dürfte sich zeigen, ob die Auerbacher Oldies dem Gegner wieder ein Sachen Cleverness voraus sind. Die Chancen auf einen Sieg sind jedenfalls vorhanden.