Auerbacher U17 fiebert auf Pokal-Achtelfinale hin

Geschrieben von Marcus Schädlich am 20.11.18 um 22:26 Uhr • Artikel lesen

Vorläufiger Saisonhöhepunkt mitten im Spätherbst: Die U17-Junioren des VfB Auerbach erleben am Mittwoch, dem Feiertag, ein ganz besonderes Fußballfest. Im Sachsenpokal-Achtelfinale treffen sie auf einen ganz großen Namen des Fußballs: die SG Dynamo Dresden. Von 13.30 Uhr spielen sie auf dem Diesterwegsportplatz gegen die U16 des Zweitligisten.

Dabei ist die Ausgangslage klar: Dresden spielt in der Regionalliga, Auerbach in der Landesliga. „Wir sind Außenseiter“, betont deshalb auch VfB-Coach Toni Seidel. Doch der Pokal wäre nicht der Pokal, wenn nicht auch da der Außenseiter eine Chance hat. Das sieht Seidel ähnlich: „Wir haben nichts zu verlieren, wollen aber natürlich weiterkommen.“ Dresden ist derzeit Tabellenelfter in der Regionalliga. Mit neun Punkten stehen sie unmittelbar vor einem Abstiegsplatz. Vor einer Wochen unterlag das Team von Trainer Tino Gaunitz mit 0:1 gegen den FC Erzgebirge Aue.

Doch genau diese Situation macht dem VfB eine gewisse Hoffnung. Denn während Dynamo im Tabellenkeller der Regionalliga steckt, ist Auerbach eine Liga darunter obenauf: In der Landesliga kämpft der VfB um den Aufstieg. „Die Chancen stehen daher 50:50“, geht Toni Seidel dann doch einen Schritt weiter. „Wir bauen auf unser Team und unsere Mannschaftsstärke, den Teamgeist.“ Womöglich sogar über die reguläre Spielzeit und die Verlängerung hinaus. Denn auf ein Elfmeterschießen wäre der VfB vorbereitet. „Natürlich haben wir Elfmeter trainiert“, sagt Seidel. Doch vielleicht gelingt seinem Team auch schon vorher die Sensation. „Wir würden uns freuen, wenn uns viele Auerbacher Fans unterstützen würden. Eine tolle Kulisse und Fans im Rücken würden der Mannschaft noch einen zusätzlichen Push geben.“

402 Views
« Über 500 Zuschauer sehen hochklassigen Nachfußball in der Halle » Zurück zur Übersicht « Cordial-Cup findet in Auerbach statt »
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge