Philipp Kötzsch schießt VfB zum vierten Sieg in Serie

VfB Auerbach – FSV Union Fürstenwalde 3:2 (1:0)

 

Was für ein Spiel! Die Partie am Samstagnachmittag war pure Werbung für den Fußball. Was der VfB Auerbach und der FSV Union Fürstenwalde zeigten, war ein an Dramatik nicht überbietendes Spektakel. In einer intensiven Partie schenkten sich beide nichts. Es ging hin und her – und am Ende etwas mehr in Richtung Union-Tor. Nach einer ansehnlichen ersten Halbzeit, aus der Auerbach mit einer 1:0-Führung nach Marc-Philipp Zimmermanns Kopfballtreffer herausging, folgte zunächst etwas Leerlauf.

Erst mit Zimmermanns zweiten Treffer – nach toller Vorarbeit von Thomas Stock – nahm das Spiel nochmals so richtig Fahrt auf: In Unterzahl erzielten die aggressiv auftretenden Gäste zunächst den Anschlusstreffer im direkten Gegenzug – und glichen sogar noch nach einem Freistoß aus. 15 Sekunden vor Schluss! Doch die Partie war damit noch längst nicht vorbei. Auerbach legte noch einmal nach und traf tatsächlich zum 3:2. Der gerade erst eingewechselte Philipp Kötzsch behielt allein vorm Gäste-Keeper Ruhe und vollendete. Der Jubel kannte im Anschluss keine Grenzen. “Mich freut es für die Mannschaft und insbesondere auch für Philipp Kötzsch”, sagte VfB-Trainer Michael Hiemisch. “Er ist für mich ein Sinnbild für das Arbeiten beim VfB Auerbach.”

Für den VfB geht es Schlag auf Schlag weiter: Am Mittwoch, 18.30 Uhr, treten die Vogtländer beim ZFC Meuselwitz an. Dann kann der VfB den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

 

Statistik:

Tore: 1:0/2:0 Zimmermann (33./78.), 2:1 Breitfelder (80.), 2:2 Atici (90.), 3:2 Kötzsch (90.+3).

VfB Auerbach: St. Schmidt – Novy/V, Heger, Sieber, Lietz – Mattern (88. Kötzsch), Tarczal – Wild, Schlosser (41. Stock), Kadric – Zimmermann. – Trainer: Hiemisch.

Union Fürstenwalde: Bolten/V – Thiel (46. Montcheu), Halil, Awassi/V, Krstic – Stagge, Sejdija/V – Siakam (60. Bolyki), Gladrow/V, Atici/V – Breitfelder/V (82. Behling). – Trainer: Maucksch.

Zuschauer: 415.

Gelb-Rot: Awassi (68./Fürstenwalde/wdhl. Foul).

Schiedsrichter: Greif (Westhausen).

 

Videos: