U11: Hervorragender zweiter Platz in Freiberg

Die E-Jugend des VfB Auerbach hat am Sonntag beim Silberstadtpokal in Freiberg einen nie erwarteten zweiten Platz in einem stark besetzten überregionalen Hallenfußballturnier erreicht. Gespielt wurde das Turnier in der Altersklasse U11 (Jahrgang 2008). Ein Blick auf die Vorrundengruppe ließ schon auf das Niveau des Turniers deuten. Mit dem FC Erzgebirge Aue, VfL Pirna-Copitz, dem 1.FC Lok Leipzig und der Dresdner SC war diese die schwerere der beiden Vorrundengruppen. Doch mit Siegen über FC Erzgebirge Aue (2:0) und Pirna-Copitz (1:0) sowie dem Glück des Tüchtigen im Spiel gegen Lok Leipzig (1:1) war der Gruppensieg zum Greifen nahe. Doch der letzte Gruppengegner, der Dresdner SC, erwies sich als sehr kampfstark. Selbst der zweimalige Rückstand konnte am Ende in einen 4:3-Sieg umgewandelt werden. Damit war der Gruppensieg perfekt und das Finale erreicht. Ein sehr guter Teamgeist, hohes Tempo und ein unbändiger Siegeswille zeichnete das Team aus der Göltzschtalstadt aus.

In dem letzten Spiel des Turniers, dem Finale, war keine besondere Motivation nötig, denn der Gegen hieß Dynamo Dresden. Den Spielern um Kapitän Conner Flechsig (er wurde in die Turnierauswahl gewählt) gelang zur Hälfte des Spiels der 1:1-Ausgleich. Die technisch sehr gut ausgebildeten Dynamos fürchteten um den Sieg und übertrieben in der Folge die Härte. Das folgende 2:1 konnten die jungen VfB Spieler leider nicht mehr ausgleichen. So blieb am Ende ein nie für möglich gehaltenen zweiter Platz und zeigt, dass die kontinuierliche Nachwuchsarbeit gute Früchte trägt. “Ich freue mich umso mehr über diesen Erfolg, denn damit hat die Mannschaft den sehr guten dritten Platz beim eigenen Hallenturnier im Dezember bestätigt”, sagte VfB-Coach Jörg Möckel. Das Team hofft auch in den nächsten Hallenturnieren gute Fußball zu spielen und weitere Erfolge einzufahren.