Philipp Kötzsch: "Wir dürfen keine miesen Gedanken aufkommen lassen"

Geschrieben von Matthias Schwarzbach am 03.08.17 um 23:56 Uhr • Artikel lesen

Kategorie: Regionalliga

Informationen zum Regionalliga-Spiel: TSG Neustrelitz - VfB Auerbach

Termin des Spiels: Samstag, 5. August, 13 Uhr, Parkstadion Neustrelitz

 

Stimmen zum Spiel

Michael Hiemisch (VfB-Trainer):

…eine Rückblick auf das Spiel gegen den FC Oberlausitz: „Wir hatten eine komplizierte Situation und standen absolut mit dem Rücken zur Wand. Dann haben unsere Leader die Initiative ergriffen und alle mitgerissen. Wir haben dann eine hohe Qualität abgeliefert. Trotz der prekären Lage haben wir nach vorn gespielt. Die Mentalität war hervorragend. Die Mannschaft ringt um Stabilität. Es gilt unsere Leistung im Detail zu verbessern und zu stabilisieren. Der FC Oberlausitz ist eine extrem ausgebuffte Truppe. Wir wussten, dass es sehr schwer wird. Unter diesen Umständen war es ein wichtiger Punkt.“

 

…zum Heimspiel-Auftakt: „Das ganze Spiel war ein Spektakel und die Stimmung durch unsere Fans sehr gut. Wir als Mannschaft haben dies sehr wohlwollend zur Kenntnis genommen. Auch das hat uns in der zweiten Hälfte sehr geholfen. Jetzt müssen wir gemeinsam an diese gute Stimmung anknüpfen und jedes Spiel zu einem wahren Event machen. Der Gegner muss wissen, dass er in Auerbach schwer etwas holen kann und uns beflügelt es.“

 

…eine Vorschau auf das Neustrelitz-Spiel: „Es wird ein Spiel auf Augenhöhe. Es ist Fußballarbeiten gefragt und vollste Konzentration. Wir müssen den Kampf sofort annehmen. Mannschaftliche Geschlossenheit ist gefragt.  Marc-Philipp Zimmermann war zuletzt unser Spielentscheider, aber dies wird nicht immer so möglich sein. Das Ziel sind eindeutig drei Punkte. Drei Spiele in einer Woche - und davon zweimal auswärts - ist schwer genug.“

 

Philipp Kötzsch (28, Kapitän): 

…zum Spiel gegen den FC Oberlausitz: „Die Mannschaft hat eine geile Moral bewiesen. Als Kapitän bin ich stolz auf dieses Team. In der ersten Hälfte haben wir nicht ganz das gebracht was wir wollten. Die Ansätze waren gut, aber wir müssen ruhiger, konzentrierter und besser werden.“

 

… zum Spiel gegen Neustrelitz: „Wir sind nach zwei Spielen ungeschlagen. Wir dürfen keine miesen Gedanken aufkommen lassen. Neustrelitz hat eine neue Mannschaft. Da will jeder beweisen, dass er es besser kann als in der vergangenen Saison. Der Gegner wird hochmotiviert sein. Wir bereiten uns für drei Punkte vor und werden 100 Prozent plus x geben. Es wird ein schweres Spiel. Was wir daraus machen, liegt allein bei uns.“

 

Weitere Informationen zum Spiel

Geschätzte Anzahl Gästefans: 10

Schiedsrichter: Marko Wartmann (Großvargula).

Assistenten: Michael Wilske, Johannes Drößler.

Aufgebot VfB Auerbach: St. Schmidt, Rosenkranz, Leucht – Mattern, Heger, Sieber, K. Müller, Ph. Müller, Lietz, Seb. Schmidt, Hoffmann, Kötzsch,  Herold, Jung, Schlosser, Novy, Löser, Stock, Kunert, Wild, Shoshi, Zimmermann.

Mögliche Ausfälle: Ph. Müller, Herold (verletzt).

Gesperrt: Sieber (Rote Karte), Mattern (Gelb/Rote Karte).

 

Informationen zum Gegner: TSG Neustrelitz (Turn- und Sportgemeinschaft Neustrelitz e.V.)

 

Der VfB Auerbach hat die weiteste Anreise der Saison mit zirka 430 Kilometern vor sich. Die Begegnung ist das letzte Spiel der Auftaktwoche in der Regionalliga Nordost und der dritte Spieltag. Die TSG Neustrelitz war in der Saison 2013/14 Meister der Regionalliga Nordost. Die Mannschaft scheiterte jedoch in den Relegationsspielen zur dritten Liga an der zweiten Mannschaft  vom 1. FSV Mainz 05. In der vergangenen Saison gelangen in 34 Punktspielen nur zwei Siege (gegen Luckenwalde und RB Leipzig II), fünf Unentschieden und es gab 27 Niederlagen. Als Tabellenletzter und Absteiger verblieb die TSG in der Regionalliga, da der FC Schönberg 95 und RB Leipzig II ihre Teams zurückzogen haben und somit de facto als Absteiger feststanden.

 

Saison 2016/17: Der VfB Auerbach gewann in der Vorsaison beide Spiele. In Neustrelitz gewann der VfB mit 1:0 und in Auerbach mit 2:1. 

 

Bilanz Regionalliga: Bisher gab es zehn Vergleiche beider Mannschaften. Auerbach gewann sechsmal und Neustrelitz dreimal. Eine Begegnung endete unentschieden. Es gab noch nie eine torlose Begegnung. Die Ergebnisse reichen von 1:0 bis 4:4. Es besteht also große Hoffnung, dass Tore fallen.

 

Aktuell: Neustrelitz startete mit zwei Niederlagen in die Saison. Zu Hause verlor man gegen Energie Cottbus mit 0:4 und bei Budissa Bautzen mit 0:1. Dies bedeutet aktuell den 17. Tabellenplatz. Neustrelitz begann die Saison mit 16 Neuzugängen. Der Ex-Auerbacher Raul Victor Xavier Amaro spielt ab dieser Saison bei der TSG. Die TSG möchte mit dem neuen Team in der Regionalliga wieder angreifen und mindestens den Klassenerhalt schaffen.

 

Der VfB Auerbach begann  diese Saison mit zwei 1:1-Spielen. Dies bedeutet Platz elf in der Tabelle. Beim Aufsteiger in Altglienicke gab es zum Auftakt nur einen Punkt. Im Heimspiel gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf wurde mit zwei Mann weniger ein Punkt erkämpft. In beiden Spielen traf Marc-Philipp Zimmermann. Der VfB muss nach den Platzverweisen für Sieber und Mattern seine Abwehr umstellen.

 

Gegründet: 01.01.1919

Stadion: Parkstadion

Zuschauerkapazität: 7.000

Trainer: Achim Hollerieth  (seit 20.12.2016)

Internethttp://www.tsg-neustrelitz.de 

« Bitter und unnötig: VfB unterliegt mit 1:2 in Neustrelitz
Archiv

Unbenanntes Dokument
  • Germania-Halberstadt : VfB Auerbach 1906

    24.09.2017 - Beginn: 14:30 Uhr

  • Spiele

    Siege

    Unent.

    Nied.

    Punkte

  • 1

    Cottbus

    7

    7

    0

    0

    21

    2

    BFC-Dynamo

    7

    4

    1

    2

    13

    3

    Nordhausen

    7

    3

    3

    1

    12

    4

    Babelsberg

    7

    3

    3

    1

    12

    5

    Viktoria

    7

    3

    2

    2

    11

    6

    Lokomotive

    7

    3

    2

    2

    11

    7

    Neugersdorf

    7

    3

    2

    2

    11

    8

    Altglienicke

    7

    3

    2

    2

    11

    9

    BAK

    7

    3

    2

    2

    11

    10

    Bautzen

    7

    3

    2

    2

    11

    11

    F-Walde

    7

    3

    1

    3

    10

    12

    Halberstadt

    7

    2

    3

    2

    9

    13

    Meuselwitz

    7

    2

    2

    3

    8

    14

    Auerbach

    7

    1

    4

    2

    7

    15

    Hertha

    7

    2

    0

    5

    6

    16

    Chemie

    7

    2

    0

    5

    6

    17

    Neustrelitz

    7

    1

    0

    6

    3

    18

    Luckenwalde

    7

    0

    1

    6

    1