Ein Punkt in Bautzen ist fast zu wenig

Geschrieben von Matthias Schwarzbach am 28.08.17 um 21:11 Uhr • Artikel lesen

Kategorie: Regionalliga

Budissa Bautzen - VfB Auerbach 0:0 (0:0)

 

Der Ausflug nach Bautzen endete mit dem dritten Unentschieden und einem Punktgewinn. Dabei wäre durchaus mehr drin gewesen, hätte aber auch gänzlich schiefgehen können. Der VfB zeigte sich deutlich kompakter und mit guten spielerischen Ansätzen. Auerbach ergriff schnell die Initiative und nach wenigen Minuten wurde Marc-Philipp Zimmermann im Strafraum von den Beinen geholt. Foulelfmeter für den VfB Auerbach. Etwas, was in den letzten Monaten bzw. Jahren sehr selten der Fall war. Kapitän Philipp Kötzsch übernahm die Aufgabe und die Verantwortung. Sein Schuss fiel jedoch in die Kategorie "kläglich vergeben" und der Ex-Auerbacher Maik Eberbach im Bautzener Tor hatte keine Mühe den Ball zu halten. Für Bautzens Trainer Torsten Gütschow war dies eine der Schlüsselszenen im Spiel: „Wir hatten beim Elfmeter großes Glück, sonst wäre es für uns sehr schwer geworden.“

 

Gegenüber den bisherigen Punktspielen ließ die Auerbacher Abwehr sehr wenig zu. Die brenzligste Situation ergab sich, als Marcin Sieber über einen völlig harmlosen Ball schlug und dieser dann Richtung Tor, aber zum Glück an den Pfosten kugelte. Auerbach hatte vor allem in der ersten Hälfte mehr Spielanteile, musste aber bei Bautzener Angriffen trotzdem immer hellwach sein. Somit endete die erste Hälfte eher verdient unentschieden. 

 

Auerbach begann die zweite Hälfte wie die ersten 45 Minuten und setzte das erste Achtungszeichen. Ebersbach lenkte einen Schuss von Danny Wild mit Mühe zur Ecke. Etwa um die 55. Minute befand sich das Spiel in einer entscheidenden Phase. Bautzen wurde stärker und der VfB verlor etwas den Zugriff auf das Spiel. Während der VfB gegen Neustrelitz in dieser Phase wegbrach, straffte sich in Bautzen das Team wieder. Bautzen hatte seine beiden Heimspiele jeweils mit 1:0 gewonnen, genau mit dieser kämpferischen Einstellung und ein bisschen Glück. Jetzt bestand die Gefahr, dass Auerbach das dritte Opfer sein könnte. Die größten Chancen dazu hatte Bautzen fünf Minuten vor dem Ende. Erst setzte Mack eine Flanke von Milde per Kopf knapp neben den Pfosten und dann landete sein 25 Meter Schuss an der Querlatte. 

 

Somit blieb Bautzen zu Hause ungeschlagen und ohne Gegentor. Der VfB Auerbach holten mit drei Unentschieden drei Punkte, bleibt aber damit weiterhin sieglos.

 

Für Auerbach war es wichtig zu Null gespielt zu haben und sich insgesamt stabiler und geschlossener präsentiert zu haben.  Trainer Michael Hiemisch sieht vor allem im finalen Bereich große Reserven. „Wir haben sehr wenig zugelassen. Jetzt müssen wir in der Chancenerarbeitung und -verwertung effizient werden. Insgesamt hilft uns das Ergebnis nicht wirklich, geht aber in Ordnung.“ Etwas ironisch ergänzte er: „In dieser Saison hat es noch keiner geschafft in Bautzen einen Punkt zu holen.“

 

Jetzt kommen zwei Heimspiele gegen die BSG Chemie Leipzig und ZFC Meuselwitz. Diese Spiele werden keinesfalls einfacher, werden jedoch zeigen wohin der Weg geht.

 

Statistik:

VfB Auerbach:  St. Schmidt – Lietz, Mattern, Heger, Kötzsch (68. Kunert), Shoshi (78. Hoffmann), Wild, Seb. Schmidt, Novy, Sieber (74. Löser), Zimmermann.

Budissa Bautzen: Ebersbach- Patka, Weiß, Krautschik (77. Mack), Schmidt, Hänsch (62. Milde), Heppner, Pfanne, Hoßmang, Bönisch (86. Gehrmann), Kunze.

Schiedsrichter: Chris Rauschenberg (Eisenach), Marek Nixdorf, Benjamin Seidl.

Besonderes Vorkommnis: (5.) Ebersbach (Bautzen) hält Foulelfmeter von Kötzsch (Auerbach).

Zuschauer: 405.

« Gelungener Punktspielauftakt
Archiv

Unbenanntes Dokument
  • Germania-Halberstadt : VfB Auerbach 1906

    24.09.2017 - Beginn: 14:30 Uhr

  • Spiele

    Siege

    Unent.

    Nied.

    Punkte

  • 1

    Cottbus

    7

    7

    0

    0

    21

    2

    BFC-Dynamo

    7

    4

    1

    2

    13

    3

    Nordhausen

    7

    3

    3

    1

    12

    4

    Babelsberg

    7

    3

    3

    1

    12

    5

    Viktoria

    7

    3

    2

    2

    11

    6

    Lokomotive

    7

    3

    2

    2

    11

    7

    Neugersdorf

    7

    3

    2

    2

    11

    8

    Altglienicke

    7

    3

    2

    2

    11

    9

    BAK

    7

    3

    2

    2

    11

    10

    Bautzen

    7

    3

    2

    2

    11

    11

    F-Walde

    7

    3

    1

    3

    10

    12

    Halberstadt

    7

    2

    3

    2

    9

    13

    Meuselwitz

    7

    2

    2

    3

    8

    14

    Auerbach

    7

    1

    4

    2

    7

    15

    Hertha

    7

    2

    0

    5

    6

    16

    Chemie

    7

    2

    0

    5

    6

    17

    Neustrelitz

    7

    1

    0

    6

    3

    18

    Luckenwalde

    7

    0

    1

    6

    1