Ab Sommer: Sven Köhler trainiert VfB-Regionalliga

Geschrieben von Marcus Schädlich am 18.04.18 um 16:47 Uhr • Artikel lesen

Wie angekündigt, möchte der VfB Auerbach zur Neubesetzung der Trainerstelle für die neue Saison informieren. Ab 1. Juli wird Sven Köhler die Verantwortung als Trainer der ersten Mannschaft übernehmen. Beide Seiten freuen sich auf die bevorstehende Zusammenarbeit, die für die nächsten zwei Jahre vereinbart wurde und hoffen natürlich gemeinsam auf einen erfolgreichen Abschluss der Regionalliga-Saison 2017/18.

 

Gleichzeitig möchte sich der Verein auch an dieser Stelle noch einmal bei Michael Hiemisch für die Zusammenarbeit in den letzten dreieinhalb Spieljahren bedanken und wünscht ihm natürlich auch eine erfolgreiche Fortsetzung seiner Trainerkarriere.

« Felix Lietz: "Die Ergebnisse geben uns Mut"
Archiv

Unbenanntes Dokument
  • VfB Auerbach 1906 : BFC Dynamo

    29.07.2018 - Beginn: 14:30 Uhr

  • Spiele

    Siege

    Unent.

    Nied.

    Punkte

  • 1

    Cottbus

    34

    28

    5

    1

    89

    2

    Nordhausen

    34

    15

    13

    6

    58

    3

    BAK

    34

    15

    11

    8

    56

    4

    BFC-Dynamo

    34

    16

    6

    12

    54

    5

    Babelsberg

    34

    13

    14

    7

    53

    6

    Halberstadt

    34

    14

    10

    10

    52

    7

    Lokomotive

    33

    13

    11

    9

    50

    8

    Hertha

    34

    13

    9

    12

    48

    9

    F-Walde

    34

    13

    8

    13

    47

    10

    Meuselwitz

    34

    10

    13

    11

    43

    11

    Auerbach

    34

    10

    13

    11

    43

    12

    Neugersdorf

    34

    11

    10

    13

    43

    13

    Viktoria

    34

    11

    9

    14

    42

    14

    Bautzen

    34

    10

    11

    13

    41

    15

    Altglienicke

    34

    9

    11

    14

    38

    16

    Chemie

    33

    8

    11

    14

    35

    17

    Neustrelitz

    34

    8

    3

    23

    27

    18

    Luckenwalde

    34

    1

    6

    27

    9