VfB II erkämpft wichtigen Sieg

Geschrieben von Matthias Schwarzbach am 29.04.18 um 21:08 Uhr • Artikel lesen

SV Kottengrün - VfB Auerbach II
1:3 (1:1)

 

Der VfB Auerbach II hat sich mit einem 3:1-Sieg in Kottengrün wichtige drei Punkte im Abstiegskampf in der Fußball-Kreisliga gesichert. Mannschaft von Trainer Kevin Hampf war sich der Aufgabe.  Der VfB versuchte von Beginn an das Spiel zu bestimmen und hatte mehr Ballbesitz. Kottengrün spielte schnell und kompromisslos nach vorn und hatte die erste Chance mit einem Lattenkopfball.

 

Es war der Auftakt für eine gute Phase der Gastgeber. Denn nach einer Viertelstunde kamen sie immer besser ins Spiel. Die Hausherren stand hinten sehr kompakt und teils mit fünf Mann in der letzten Reihe. Dies bereitete dem VfB Probleme. Auerbach hatte mehr Ballbesitz, doch es fehlte die Präzision und das Selbstvertrauen für gute Abschlussaktionen. Die Gastgeber nutzten ihr schnelles Spiel und die zunehmende Unsicherheit in der VfB-Verteidigung. Torhüter Maximilian Rosenkranz bewahrte den VfB mit einigen Glanzparaden vor einem Rückstand. In der 37. Spielminute war er jedoch machtlos: Auerbach verlor den Ball im der eigenen Hälfte, ließ sich mehrfach ausspielen und Wiegand brauchte nur noch einzuschieben.

 

Zu diesem Zeitpunkt hätte es schon 3:0 für Kottengrün stehen können. Auerbach spielte und Kottengrün hatte die Großchancen – auch nach dem Führungstor. Kurz vor der Pause belohnte sich Auerbach für den spielerischen Aufwand. Herold passte in Richtung langen Pfosten und Hoffmann schob zum Ausgleich ein. Die Gastgeber hatten vorher auf Foulspiel reklamiert. Der VfB merkte, dass in Kottengrün durchaus auch etwas zu holen ist.

 

Auerbach begann deshalb nach der Pause wieder besser und versuchte die Gastgeber unter Druck zu setzen, musste jedoch auf gefährliche Konter des SVK achten. Aber: Toni Sieber hatte nach gut einer Stunde die Führung für den VfB auf dem Fuß. Allein vor dem Torwart wollte er diesen noch umspielen und scheiterte. Danach wurde Auerbach stärker. Mit der Einwechslung von Rasuli wurde auch die Abwehr stabiler. Dann fiel die verdiente Führung für Auerbach. Wieder war ein Pass von Herold in den Strafraum der Ausgangspunkt: Miertschink machte artistisch die Führung. Toni Sieber erzielte fast mit dem Schlusspfiff das 3:1 und machte seine vertane Chance wieder gut. Er nutzte einen Torwartfehler zur Entscheidung. Kottengrün hatte das Spiel in der ersten Hälfte mit dem Auslassen einiger Riesenchancen verloren und Maximilian Rosenkranz den VfB im Spiel gehalten.

 

Trainer Kevin Hampf war erleichtert. Er sagte: „Das Wichtigste ist das Ergebnis und sind die drei Punkte. Mit zwei Toren mehr haben wir am Ende noch verdient gewonnen. Chancen und Spielweise hin oder her – in unserer Situation zählen nur die Punkte. Spätestens am Dienstag fragt keiner mehr nach dem Wie. Jetzt müssen wir an diese Leistung wieder anknüpfen und uns für den Aufwand weiter belohnen.“

 

Statistik

Tore: 1:0 Wiegand (36.), 1:1 Hoffmann (43.), 1:2 Miertschink (80.), 1:3 Sieber (90.).

Auerbach: Rosenkranz – Leßmann, Krug, Persigehl (61. Rasuli), Oeser – Förster, Herold, Hoffmann (84. Breiter), Miertschink – Bettsack, Flechsig (52. T. Sieber).

Kottengrün: Altmann – S. Trippner, L. Trippner, Günthel, Dörks, Janka (31. Gropp), Bitterbier, Roth, Nagel, Wiegand (76. Sö. Trippner), Schmalfuß.

Schiedsrichter: Sven Joram, Christian Erler, Heiko Reß.

Zuschauer: 71.

« Michael Hiemisch: "Jetzt geht es um die nackte Wahrheit"
Archiv

Unbenanntes Dokument
  • VfB Auerbach 1906 : BFC Dynamo

    29.07.2018 - Beginn: 14:30 Uhr

  • Spiele

    Siege

    Unent.

    Nied.

    Punkte

  • 1

    Cottbus

    34

    28

    5

    1

    89

    2

    Nordhausen

    34

    15

    13

    6

    58

    3

    BAK

    34

    15

    11

    8

    56

    4

    BFC-Dynamo

    34

    16

    6

    12

    54

    5

    Babelsberg

    34

    13

    14

    7

    53

    6

    Halberstadt

    34

    14

    10

    10

    52

    7

    Lokomotive

    33

    13

    11

    9

    50

    8

    Hertha

    34

    13

    9

    12

    48

    9

    F-Walde

    34

    13

    8

    13

    47

    10

    Meuselwitz

    34

    10

    13

    11

    43

    11

    Auerbach

    34

    10

    13

    11

    43

    12

    Neugersdorf

    34

    11

    10

    13

    43

    13

    Viktoria

    34

    11

    9

    14

    42

    14

    Bautzen

    34

    10

    11

    13

    41

    15

    Altglienicke

    34

    9

    11

    14

    38

    16

    Chemie

    33

    8

    11

    14

    35

    17

    Neustrelitz

    34

    8

    3

    23

    27

    18

    Luckenwalde

    34

    1

    6

    27

    9